IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Mai
19

Bedarfsorientierte Produktions- und Beschaffungsprozesse bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH

Die ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH exportiert ihre Rohrwerkzeuge und Maschinen aus über 14 internationalen Produktionsstandorten heraus in alle Herren Länder.

Bedarfsorientierte Produktions- und Beschaffungsprozesse bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH

„Das technische Know-how und das Engagement der IBsolution-Mitarbeiter hat uns überzeugt. Sie halfen nicht nur, die neuen Planungs- und Reporting-Prozesse zu implementieren, sondern gaben ihr Wissen auch bereitwillig an unsere Kollegen weiter.“, so Stefan Endler, Head of IT bei der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH.

Wenn es darum geht, verstopfte Rohrleitungen zu überprüfen, Wasserleitungen auszubessern, Heizungsrohre zu verlegen oder Verlegungsschächte zu bohren, vertrauen Millionen von Heim- und Handwerkern seit mehr als 65 Jahren auf die Hilfsmittel der ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH. Als Weltmarktführer für Rohrwerkzeuge und Maschinen in der Sanitär-, Heizungs-,
Klima-, Kälte-, Gas- und Umwelttechnik produziert das Kelkheimer Familienunternehmen in seinen weltweit 14 Fabriken jährlich etwa 30 Millionen Werkzeuge.
Das beweist auch der Blick in den ROTHENBERGER-Produktkatalog: Von der handlichen Metallsäge bis zum kommunalen Kanalreinigungsfahrzeug: Das Vollsortiment des Werkzeugbauers lässt bei Handel, Handwerk und Industrie kaum einen Wunsch offen. Darüber hinaus trägt auch die hohe Eigenfertigungsquote zur hohen Zufriedenheit ihrer Kunden bei. Rund 60 Prozent der Werkzeuge werden in den hauseigenen Produktionsstätten hergestellt und anschließend in über 90 Länder verkauft. Somit ist eine fundierte Absatzplanung für ROTHENBERGER unerlässlich.

Moderne Planungscockpits erhöhen die Transparenz

Die Basis dafür liefert in Kelkheim die Software SAP Business Warehouse (BW) in Verbindung mit dem Warenwirtschaftssystem SAP ERP. Dank der integrierten Lösung lässt sich die Nachfrage der unterschiedlichen Produkte zuverlässig prognostizieren – und zwar bis hinunter auf Kundenebene. „So stellen wir sicher, dass der Warenfluss zu Baumärkten, Handelsvertretungen und Vertriebsgesellschaften in aller Welt rund läuft“.

Optimierungspotenzial gab es dennoch. So erschwerten veraltete Administrationscockpits die Konsolidierung der Plandaten, die Datenerfassung gestaltete sich enorm umständlich. „Wir wollten alte Technologien ablösen, das Handling verbessern und so den gesamten Planungsprozess beschleunigen“, erklärt Christian Liebert, Supply Chain Manager bei ROTHENBERGER. In enger Abstimmung entwickelten die Berater von IBsolution dazu einen neuen Planungsprozess. Dieser bildet außerdem die geänderten fachlichen Reporting-Anforderungen von Ergebnis- und Marktsegmentrechnung, sowie Vertrieb passgenau ab und ist nahtlos mit der Materialbedarfsplanung in SAP ERP verzahnt. „Wir waren überrascht, wie reibungslos das gesamte Projekt verlief“. ROTHENBERGERs Ansicht nach ist dies vor allem der kompetenten Unterstützung durch die IBsolution GmbH zu verdanken. „Das technische Know-how und das Engagement der IBsolution-Mitarbeiter hat uns überzeugt“. „Sie halfen nicht nur, die neuen Planungs- und Reportingprozesse zu implementieren, sondern gaben ihr Wissen auch bereitwillig an unsere Kollegen weiter.“

Heute plant ROTHENBERGER seine Absatzmengen über verschiedene Aggregationsebenen im SAP BW mit Hilfe der integrierten Planung. Anschließend werden die Planzahlen automatisch ans Warenwirtschaftssystem zurückgespielt und dienen hier als Basis für die Materialbedarfsplanung (MRP). So kann ROTHENBERGER zielgerichtet und bedarfsorientiert genau die Werkzeuge produzieren, die am Markt gefragt sind. Zentraler Zugriffspunkt auf die Absatzplanung bietet das SAP Demand Planning Portal im BW. Es führt alle benötigten Informationen auf einer einheitlichen Plattform zentral zusammen – und sorgt so für mehr Anwenderfreundlichkeit und Transparenz.

Zudem erleichtert inzwischen auch die Zusatzsoftware AGIMENDO die Absatzplanung bei ROTHENBERGER. Die von IBsolution entwickelte Lösung ist standardisiert und vorkonfiguriert. Dadurch ließ sie sich mühelos in die vorhandene Systemlandschaft eingliedern. „Das hat den Projektverlauf spürbar beschleunigt. Aber auch im laufenden Betrieb profitieren wir durch das Add-On“. Denn darüber verwalten die zuständigen Mitarbeiter ihre Stammdaten im SAP BW selbstständig. „Musste früher ein Datensatz im Data-Warehouse geändert werden, ging das nur mit Unterstützung der IT-Abteilung. Und konnte entsprechend dauern“. Heute erledigen die Kollegen aus dem Fachbereich derartige Aufgaben vollständig autark. „Das spart viel Zeit und Geld“, so Christian Liebert.

Die IBsolution GmbH ist ein kompetentes IT-Beratungsunternehmen und ein vertrauensvoller Partner, der seine Kunden durch Spezialwissen in den Bereichen Business Intelligence, Prozessoptimierung und Technologie Beratung erfolgreich macht. Das Beratungshaus wurde 2003 von drei ehemaligen SAP-Mitarbeitern gegründet und ist heute an fünf Standorten europaweit vertreten: Heilbronn (Headquarters), München, Neuss, Sofia (Bulgarien), Zürich (Schweiz).

Kontakt
IBsolution GmbH
Dorothee Fritzsch
Im Zukunftspark 8
74076 Heilbronn
07131-2711-0
online-marketing@ibsolution.de
http://www.ibsolution.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»