IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Feb
23

Digitale OP-Planung mediCAD für mediDOK-Anwender

Digitale OP-Planung mediCAD für mediDOK-Anwender

Die hectec GmbH und mediDOK GmbH bieten Orthopädie-Praxen nun die „mediCAD Praxis Hüfte/Knie“ an.

(Landshut) Orthopäden, die mediDOK in eigener Praxis oder im MVZ einsetzen, können seit Februar direkt aus den gespeicherten Unterlagen digital präoperativ planen. Das digitale Planungsprogramm „mediCAD Classic 3.5“ enthält eine Implantat-Datenbank mit über 80.000 Implantaten von über 130 Herstellern weltweit. Das Programm ist sowohl als Ergänzung bestehender Installationen von mediDOK als auch als Komplettpaket bei mediDOK-Partnern erhältlich.

Sehr viele niedergelassene Ärzte, Ambulanzen und MVZ setzen das mediDOK Bild- und Dokumentenarchiv bereits ein. Die Zusammenarbeit mit Hectec eröffnet hier neue Möglichkeiten. Operationen lassen sich durch die bessere Beurteilung der pathologischen Anatomie in hoher Qualität und mit großer Sicherheit vorbereiten und planen. Die digitale Planung auf dem Bildschirm schafft zusätzlich Vertrauen beim Patienten: Der Operateur kann anschaulicher und nachvollziehbarer vermitteln, wie und warum er im Detail vorgehen wird. Durch die nahtlose Verbindung zwischen Dokumentationssystem und Planungssystem spart er zudem deutlich Zeit und erledigt alle Dokumentationspflichten automatisch. Michael Neske, Leitung Vertrieb Partnermanagement Hectec: „Mit der Ergänzung durch mediCAD plant der Arzt Hüfte und Knie in der Praxis und operiert sicher in der Klinik. Der Qualitätsgedanke und die Vorbereitung einer OP werden auf höchstem Niveau gesichert.“

Mit mediCAD erhalten Ärzte Zugriff auf eine umfassende Implantat-Datenbank. Hectec erweitert diese kontinuierlich und nimmt Hersteller auf Wunsch einzelner Kliniken und Ärzte auf. Dies bietet den Ärzten die Sicherheit, jederzeit auch weniger gebräuchliche Implantate prüfen und verwenden zu können. Rainer Svojanovsky, einer der Geschäftsführer der mediDOK GmbH, erklärt: „Durch die Kooperation profitieren mediDOK-Kunden gleich doppelt: zum einen ergänzen sich die Produkte optimal. Und zum anderen erhalten unsere Kunden die mediCAD Planungslösung zu einem sehr attraktiven Paketpreis.“

Zu den besonderen Leistungsmerkmalen von mediCAD gehören die beidseitige Deformitäten-Korrektur nach Dror Paley, die automatisierte hüftgelenksnahe Umstellungs-Osteotomie, die intertrochantäre Osteotomie zur Planung der operativen Verlagerung des Hüftkopfes in die Gelenkpfanne bei Hüftgelenkdysplasien sowie die automatische Erkennung der Kalibrierkugel, was dem Operateur die Skalierung des Bilds erspart. Auch mobile Geräte lassen sich einbinden, so dass der Arzt seine gesamte Planung jederzeit und ortsunabhängig griffbereit hat.

Die hectec GmbH entwickelt ihre Planungslösung „mediCAD Classic“ seit 1994. Die digitale Lösung berücksichtigt alle Planungsmethodiken und dokumentiert alle Vorgänge rechtssicher. „mediCAD Classic“ wird ausschließlich über autorisierte Partner vertrieben. Anfang 2015 arbeitet die hectec GmbH mit 120 Vertriebspartnern weltweit zusammen. Insgesamt setzen über 20.000 Anwender und über 3.600 Kliniken weltweit die Lösung ein. Grundlage ist eine Implantat-Datenbank, die die Artikel von über 130 Herstellern enthält. Neben Implantaten findet der Operateur auch ein umfangreiches Sortiment an Osteosynthesen zur Planung in mediCAD. Hectec bietet neben ihrer klassischen und am Markt fest etablierten 2-D-Lösung auch eine 3-D-Planungssoftware sowie eine Lösung für mobile Endgeräte an.

Die mediDOK GmbH ist ein unabhängiges, inhabergeführtes Softwareentwicklungs-Unternehmen mit Sitz in Dossenheim bei Heidelberg. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt seit 15 Jahren im Bereich der medizinischen Bildarchivierung. Mit über 10.000 verkauften Systemen zählt das mediDOK- Bild- und Dokumentenarchiv zu den führenden Softwarelösungen im Bereich der niedergelassenen Ärzte, Ambulanzen und MVZs. Das mediDOK Bild- und Dokumentenarchiv ist gemäß der Richtlinie 93/42/EWG als Medizinprodukt der Klasse IIb zugelassen und verfügt über Anbindungen an alle gängigen PVS-Systeme.

Firmenkontakt
hectec GmbH
Jörn Seel
Ottostr. 16
84030 Landshut
+49 (0) 871 – 330 203-0
+49 (0) 871 – 330 203-99
joern.seel@hectec.eu
www.hectec.eu

Pressekontakt
TennCom AG
Dr. Kurt-Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4A
78315 Radolfzell
+49-(0)7732 – 95 39 30
+49-(0)7732 – 95 39 39
info@tenncom.de
http://www.tenncom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»