IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Okt
22

Digitalisierung und Projekt-Portfoliomanagement – auf Augenhöhe in eine agilere Zukunft

6. parameta Anamnese-Report: Impulse für zukünftig erfolgreiche Projekte und Projektteams

Digitalisierung und Projekt-Portfoliomanagement - auf Augenhöhe in eine agilere Zukunft

Der 6. parameta Report empfiehlt Augenhöhe als passendes Maß für erfolgreiche Zusammenarbeit im PPM. (Bildquelle: @parameta Projektmanagement, S. Streng)

Im jüngsten Report ihrer Studienreihe „Augenhöhe – neue Wege im Projekt- und Portfoliomanagement. Abschied von der Sicherheits-Illusion“ werfen die Experten der parameta Projektberatung aus Erding einen fundierten Blick in die digitalisierte Zukunft. Die Transformation stellt vieles auf den Prüfstand: Tool-Lösungen, die Rolle von CIOs und der IT, Aufgabengebiet und Selbstverständnis des Project Management Office (PMO) oder Organisation und Methodik. Einiges, wie agiles Projektmanagement, ist schon in den Unternehmen angekommen und akzeptiert. Bei anderem kündigt sich der große Umbruch gerade erst zaghaft an.

Dr. Michael Streng, geschäftsführender Gesellschafter der parameta Projektmanagement GmbH, erläutert den Ansatz dieses Reports: „Mit diesem Report wagen wir einen Blick in die Zukunft des Projekt- und Portfoliomanagements (PPM). Basierend auf unseren Beratungserfahrungen, skizzieren wir neues Denken und Handeln, neue Wege und Chancen für Projekte und Projektteams. Wir sind überzeugt: Mit Augenmaß und Augenhöhe haben beide künftig die besten Erfolgschancen!“

Kostenloser Download des 6. Anamnese-Reports im parameta-Downloadbereich: Kostenloser Download 6. Report

Blog: https://blog.parameta.de/abschied-von-lieb-gewonnenem-selbst-betrug/

Der Blick in die Glaskugel – Impulse für das PPM der Zukunft

Die Digitalisierung hinterlässt in allen Unternehmensbereichen ihre Spuren. Wirft man den Blick in die Glaskugel, so lassen sich nach heutigem Stand folgende Entwicklungen im Projektmanagement erkennen:

– Der Vorreiter und Ermöglicher der Digitalisierung ist die IT. Ihr kommt eine zentrale Rolle zu, denn als wichtigster technischer Ansprechpartner der Unternehmensführung hat es die IT in der Hand, die Digitalisierung erfolgreich mit voran zu treiben.

– Agile Methoden im Projektmanagement und in der Produktentwicklung bringen neue Impulse in die Unternehmen hinein. Kürzere Zyklen, empirisches, iteratives Vorgehen und schnell vorzeigbare, „fertige“ Produkte sind nur einige der Vorteile des agilen Vorgehens.

– Das Project Management Office (PMO) wird seine neue Rolle in agilen Systemen finden. Das PMO der Zukunft versteht sich eher als Coach, als Unterstützer eines oder mehrerer Experten-Teams.

– Der Trend weg von komplizierten Systemen, hin zu Apps oder SaaS-Lösungen. Sie reduzieren für den Anwender die Komplexität des Projektmanagements derart, dass er oder sie schnellstmöglich und intuitiv produktiv mit diesen neuen Tools arbeiten kann.

– Die Auseinandersetzung und das Experimentieren mit Konzepten wie kollegialer oder partizipativer Führung und agilen Methoden werden sich in der Zukunft intensivieren. Kommende Generationen von Fach- und Führungskräften treten mit anderen Erwartungen und Erfahrungen in das Arbeitsleben ein und fordern damit das Establishment heraus.

Bildquelle: @parameta Projektmanagement, S. Streng

parameta ist seit 2003 auf die Organisations- und Prozessberatung rund um Projekt- und Projektportfoliomanagement spezialisiert. Branchenübergreifend und herstellerunabhängig beraten die parameta-Experten Unternehmen dabei, Projekte an strategischen Zielsetzungen auszurichten und die Kompetenz zur erfolgreichen Projektabwicklung auszubauen.

Kontakt
parameta Projektmanagement GmbH
Christina Frings
Am Mühlgraben 6
85435 Erding
+49 (8122) 8920390
service@parameta.de
http://www.parameta.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»