IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Mai
23

Flexera bringt AdminStudio 2018 auf den Markt

Neues App Risk Module vereinfacht Risikobewertung und sichere Bereitstellung von Anwendungen

Flexera bringt AdminStudio 2018 auf den Markt

München, 23. Mai 2018 – Der Softwareanbieter Flexera stellt AdminStudio 2018 vor, eine integrierte Application Readiness-Lösung für zuverlässiges Paketieren, Virtualisieren und Verwalten von Windows-, Mac- und mobilen Anwendungen. Neu ist auch das App Risk Module, eine abonnementbasierte Lösung zur Schwachstellenanalyse, die kontinuierlich die Anwendungen eines Unternehmens überprüft und neu entdeckte Schwachstellen umgehend den AdminStudio-Administratoren meldet.

Dank der automatischen Identifizierung von Sicherheits- und Betriebsrisiken von Anwendungen, können IT-Abteilungen das Risiko Schwachstellen eindämmen und zuverlässig und sicher Anwendungen bereitstellen. Wie wichtig das kontinuierliche Monitoring ist, zeigt auch die steigende Anzahl an bekannten Schwachstellen: Laut Vulnerability Review 2018 – Global Trends ist die Zahl der dokumentierten Schwachstellen 2017 um 14% auf 19.954 gestiegen. 2016 waren es noch 17.147 Softwareschwachstellen.

„Werden Anwendungen mit nicht gepatchten Schwachstellen an Benutzer verteilt, ist der Weg für Hacker frei, diese auch auszunutzen. Um ihre Angriffsfläche zu reduzierend ist es daher entscheidend, Prozesse der Risikobewertung automatisiert durchzuführen, und zwar bevor die Anwendungen verpackt und bei den Mitarbeitern ankommen“, erklärt Bob Kelly, Senior Product Manager bei Flexera. „Schwachstellen, Java-Abhängigkeiten oder die Kompatibilität von Anwendungen manuell zu überprüfen, ist heute einfach zu komplex und zu aufwändig. Zudem fehlt der IT in vielen Fällen eine zentrale Ansicht, um Sicherheitsrisiken zuverlässig bewerten zu können. AdminStudio 2018 und unser neues App Risk Module unterstützen Unternehmen hier bei der Automatisierung und binden die Prozesse in den fortwährenden Application Readiness-Prozess ein.“

Nach Einschätzung von Flexera können große und mittelständische Unternehmen auf diese Weise bei durchschnittlich 2.000 Anwendungen bereits im ersten Jahr bis zu 500.000 US-Dollar einsparen. Nach fünf Jahren belaufen sich die Gesamtkosteneinsparungen auf ca. 1,7 Millionen US-Dollar.

Die Features von AdminStudio 2018 im Überblick:

– Anwendungskompatibilität, um 95 Prozent aller Kompatibilitätsprobleme vor der Implementierung oder Migration zu identifizieren und zu beheben

– Automatische Virtualisierung für Kompatibilitätstests, Konvertierung, Validierung, Bearbeitung und Management-Reporting für ein schnelleres und zuverlässigeres Deployment

– Mac Application Management zur automatischen Bewertung und Berichterstattung von Best Practices und Risiken für alle Mac-Anwendungen

– Mobile Application Management für eine schnelle Überprüfung von mobilen Anwendungen, den Einblick in das Verhalten und die Konfiguration von Anwendungen sowie die Identifizierung von Sicherheitsrisiken

– Neue, moderne Benutzeroberfläche (UI) für die einfache und intuitive Bearbeitung von täglichen Application Readiness-Aufgaben.

– Bewertung der Auswirkungen von Java-Abhängigkeiten innerhalb des Anwendungsportfolios, einschließlich End-of-Life Reporting

– PowerShell App Deployment Toolkit für höhere Produktivität durch Optimierung der Konsistenz von Branding und Verpackung von Microsoft Installern (MSI) und Executables (EXE).

Webinar Anmeldung:

Weitere Informationen zu AdminStudio2018 und dem neuen App Risk Module erfahren Sie im Webinar “ What’s New in AdminStudio 2018 Webinar„, am Donnerstag, 24. Mai 2018, um 11 Uhr.

Über Flexera

Flexera bietet innovative Lösungen, um Software zu kaufen, zu verkaufen, zu managen und sicherer zu machen. Dabei betrachtet Flexera die Softwareindustrie als eine Supply Chain und versetzt seine Kunden in die Lage, ihren Einkauf und Verkauf von Software sowie das Management von IT-Unternehmensdaten profitabler, zuverlässiger und effektiver zu gestalten. Mit Softwareanwendungen für Monetarisierung und Sicherheit unterstützt Flexera Softwareanbieter, ihre Geschäftsmodelle zu verändern, wiederkehrende Umsätze zu steigern und Open-Source-Risiken zu minimieren. Unternehmen, die Software und Cloud-Services kaufen, garantiert Flexera mit Lösungen für Schwachstellenmanagement (Vulnerability Management) sowie Software Asset Management (SAM) ein effizientes und planbares IT-Procurement. So kaufen Unternehmen nur das, was sie tatsächlich brauchen, managen die IT-Assets, die sie tatsächlich besitzen und vermeiden Compliance-Verstöße und Sicherheitsrisiken. Die Lösungen sowie die komplette Softwarelieferkette greifen dabei auf das von Flexera aufgebaute und weltweit größte Repository an Marktinformationen und IT-Asset-Daten zurück. Mit mehr als 30 Jahre Erfahrung und über 1.200 hoch engagierten Mitarbeitern hilft Flexera über 80.000 Kunden, jedes Jahr einen ROI in Millionenhöhe zu generieren. Weitere Informationen unter www.flexera.de

Firmenkontakt
Flexera
Claudia Roth
Mies-van-der-Rohe-Str. 8
80807 München
089 417761-13
munich@flexerasoftware.com
http://www.flexera.com

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
089 417761-13
flexera@LucyTurpin.com
http://www.lucyturpin.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»