IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Mrz
19

Neue Version der digitalen OP-Planung mediCAD

(Landshut) Seit Anfang März liefert die hectec GmbH die Version 3.5 des digitalen Planungsprogramms „mediCAD Classic“ aus. Die neue Version enthält zahlreiche Erweiterungen, die auf Anregungen aus der orthopädischen Praxis zurückgehen.

Mit mediCAD planen zahlreiche orthopädische Kliniken und Praxen ihre Operationen. Jörn Seel, Geschäftsführer hectec GmbH: „Etwa 3.600 Kliniken und damit etwa 10.000 Ärzte weltweit setzen mediCAD ein. mediCAD wird seit 20 Jahren weiterentwickelt. Trotzdem gibt es immer neue Anregungen und Funktionen, die wir dann umsetzen.“ In der Version 3.5 trifft dies auf die Planung mit CT-Bildern zu, die immer häufiger exakte Maße enthalten. Das Programm liest diese „Real Size Exposure“-Aufnahmen ein und skaliert dann automatisch exakt. Speichert der Arzt eine Planung, sind die zugehörigen Planungsinformationen beispielsweise um Angaben zum verwandten Implantat erweitert. Wird die Planung ausgedruckt, erscheint zusätzlich das Druckdatum auf der Liste. Bei Kniekorrekturen kann der Arzt jetzt in zwei Schritten vorgehen: zuerst die grundlegenden und umfassenden Korrekturen, anschließend die Korrekturen im Detail. Ebenfalls eine Anregung aus der Praxis ist bei der Planung die Anzeige eines Rasters über jedem Bild. Neu ist auch die Integration mit mediDOK, die gemeinsam mit mediDOK entwickelt wurde und bei allen mediDOK-Partnern bezogen werden kann.

Zu den besonderen Leistungen gehören die beidseitige Deformitäten-Korrektur nach Dror Paley, die automatisierte hüftgelenksnahe Umstellungs-Osteotomie, die intertrochantäre Osteotomie zur Planung der operativen Verlagerung des Hüftkopfes in die Gelenkpfanne bei Hüftgelenkdysplasien, die direkte Übergabe aller Planungsdaten direkt in „EndoDok“ sowie automatische Erkennung der Kalibrierkugel, was dem Operateur die Skalierung des Bilds erspart. Mobile Geräte lassen sich einbinden, so dass der Arzt seine gesamte Planung jederzeit und ortsunabhängig griffbereit hat. 2015 wird „3D mediCAD Hüfte/Wirbelsäule“ ausgeliefert. Interessierte Kliniken können sich schon jetzt einarbeiten.

Die hectec GmbH entwickelt ihre Planungslösung mediCAD Classic seit 1994. Die digitale Lösung berücksichtigt alle Planungsmethodiken und dokumentiert alle Vorgänge rechtssicher. „mediCAD Classic“ wird ausschließlich über autorisierte Partner vertrieben. Anfang 2015 arbeitet die hectec GmbH mit 120 Vertriebspartnern weltweit zusammen. Insgesamt setzen aktuell etwa 3.600 Kliniken die Lösung ein. Grundlage ist eine Implantat-Datenbank, die die Artikel von über 110 Herstellern enthält. Neben Implantaten findet der Operateur auch ein umfangreiches Sortiment an Osteosynthesen zur Planung in mediCAD. hectec bietet neben ihrer klassischen und am Markt fest etablierten 2-D-Lösung auch eine 3-D-Planungssoftware sowie eine Lösung für mobile Endgeräte an.

Firmenkontakt
hectec GmbH
Jörn Seel
Ottostr. 16
84030 Landshut
+49 (0) 871 – 330 203-0
+49 (0) 871 – 330 203-99
joern.seel@hectec.eu
http://www.hectec.eu

Pressekontakt
TennCom AG
Dr. Kurt-Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4A
78315 Radolfzell
+49-(0)7732 – 95 39 30
+49-(0)7732 – 95 39 39
info@tenncom.de
http://www.tenncom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»