IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Apr
11

Paracelsus-Kliniken nutzen digitale OP-Planung von hectec

Paracelsus-Kliniken nutzen digitale OP-Planung von hectec

Dr. Adrian Schuster, Direktor IT bei Paracelsus

(Landshut) Die Paracelsus-Kliniken nutzen Seit Anfang 2014 das Planungsprogramm „mediCAD Classic“. Die digitale Planung optimiert insbesondere die Behandlungsqualität und ist eine wesentliche Grundlage für die Zertifizierung. Das Programm wurde von der hectec GmbH für orthopädische Chirurgen und Kliniken entwickelt.

10 Paracelsus-Kliniken in Deutschland setzen ab Anfang 2014 in Ihren orthopädischen Abteilungen die Endoprothetik-Planungssoftware mediCAD der Hectec GmbH aus Landshut ein.

Die Entscheidung fiel im Vergleich mit anderen, bereits in Kliniken des Verbunds eingesetzten Planungsprogrammen. Neben Schnittstellen zu verschiedenen PACS und zu EndoDok waren der praxisgerechte Aufbau der Lösung sowie die kontinuierliche und im Rahmen der Wartung kostenfreie Aktualisierung der Implantat-Datenbank ausschlaggebend.
Die Klinken führen sowohl Primär- als auch Revisionsprothetik im Bereich der oberen und unteren Extremitäten durch. mediCAD ist eine CAD-Software, mittels derer Implantate und zugehörige Komponenten über die Radiologiebilder gelegt werden können. Grundlage ist eine Implantat-Datenbank, die die Artikel von 90 Herstellern enthält. Damit kann beispielsweise bei einer Hüftoperation eine geeignete Pfannen-/ Schaftkombination effizient am Bildschirm geplant werden. Dies ist auch für Revisionseingriffe möglich. Speziell bei Knieprothesen ist die präoperative Planung anhand der kompletten Beinachsen sehr genau.
Dr. Adrian Schuster, Direktor IT bei Paracelsus: „Mit mediCAD setzen wir ein Instrument ein, mit dem wir unsere Planungsqualität erhöhen und gleichzeitig die Behandlungsqualität als Grundlage für die Zertifizierung weiter verbessern. Die digitale OP-Planung hat für den Arzt und den Patienten zahlreiche Vorteile. Dazu gehört, dass die Planung präziser ist, die Prothesen passgenauer sind und damit die Operation schneller erfolgt.“ Dies belastet den Patienten weniger; der Operateur erstellt mit
der Planung auch gleichzeitig die komplette Dokumentation. Dies spart zusätzlich zur schnellen Planung Zeit. Paracelsus rechnet für jede Planung mit einer Zeitersparnis von etwa einer halben Stunde.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die hectec GmbH entwickelt ihre Planungslösung „mediCAD Classic“ seit 1994. Die digitale Lösung berücksichtigt alle Planungsmethodiken und dokumentiert alle Vorgänge rechtssicher. „mediCAD Classic“ wird ausschließlich über autorisierte Partner vertrieben. Anfang 2014 arbeitet die hectec GmbH mit 80 Vertriebspartnern weltweit zusammen. Insgesamt setzen aktuell etwa 2.700 Kliniken die Lösung ein.
Die Paracelsus-Kliniken Deutschland GmbH & Co .KGaA zählen mit rund 40 Einrichtungen an insgesamt 22 Standorten zu den großen privaten Klinikträgern in Deutschland. Bundesweit betreuen insgesamt ca. 5.000 Mitarbeiter jährlich mehr als 100.000 stationäre Patienten. Die Konzernzentrale hat ihren Sitz in Osnabrück wo auch die Verwaltung untergebracht ist. Bereits in der zweiten Generation sind die Paracelsus-Kliniken inhabergeführt – und der Inhaber ist ein Arzt. Die Paracelsus-Kliniken sind nicht börsennotiert und somit keinen Aktionären im klassischen Sinn verpflichtet.

hectec GmbH
Jörn Seel
Ottostr. 16
84030 Landshut
+49 (0) 871 – 142370-0
joern.seel@hectec.de
http://www.hectec.de

TennCom AG
Dr. Kurt-Christian Tennstädt
Hohentwielstr. 4A
78315 Radolfzell
+49-(0)7732 – 95 39 30
info@tenncom.de
http://www.tenncom.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»