IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Nov
26

TCPOS bringt Speisekarte auf Tablet-PCs

Cafe Ferdinand im Hamburger Vodafone Flagship Store setzt auf moderne POS-Lösung

TCPOS bringt Speisekarte auf Tablet-PCs

Café Ferdinand im Hamburger Vodafone Flagship Store

Für viele Hamburger und Besucher ist der Jungfernstieg der Dreh- und Angelpunkt im Zentrum der Hansestadt. Die historische Flaniermeile an der Binnenalster ist Ausgangspunkt für Shoppingtouren in die umliegenden Kaufhäuser. Neben dem traditionsreichen Alsterhaus glänzt seit Juni dieses Jahres ein neues Highlight: der Vodafone Flagship Store. Mit 490 Quadratmetern, verteilt auf zwei Etagen, ist es der größte Vodafone-Shop in Deutschland. Zum neuen Shop gehört auch das „Cafe Ferdinand“, das mit offenem Blick über die Binnenalster zum Verweilen einlädt. Es bietet eine grandiose Aussicht und beeindruckt nicht nur Kunden von Vodafone, sondern auch für Touristen und Gäste mit seiner einzigartigen Atmosphäre.

Das moderne Servicekonzept von Vodafone erstreckt sich bis in das Cafe Ferdinand, das vom Caterer Aramark betrieben wird. Es beginnt bei der Einrichtung des Cafes, die vom Schaffen des Erfinders der drahtlosen Telefonie, Ferdinand Braun, inspiriert wurde. Nostalgische Möbel und Vintage-Details verbinden die Ursprünge der Telefonie mit der mobilen Kommunikation von Heute. In dieser geistreichen Atmosphäre erleben die Gäste den Hauch der Innovation hautnah an jedem Tisch: Insgesamt 20 schicke Sony Tablets Xperia stehen an den Plätzen bereit und laden die Gäste zum Ausprobieren und kostenlosen Internet-Surfen ein. Alle Tablets sind mit einer digitalen Speisekarte ausgestattet, mit der die Gäste Kaffeezubereitungen auswählen und bestellen können. „Die Idee ist, den Kunden ein besonderes Erlebnis zu bieten, was über den normalen Shop und das Gewohnte im Cafe hinausgeht“, erklärt Stephan May von der Abteilung Organisation von Aramark.

Bestellung per Touch
Die Speisekarten zu bedienen ist über die Multitouch-Oberfläche ganz einfach: Mit Fingertipp auf eine App öffnet sich die im Stil des Cafe Ferdinands gestaltete Oberfläche. Die Bestellmöglichkeiten sind übersichtlich dargestellt. Nach der Auswahl durch Berührung der jeweiligen Kaffeespezialität wird diese im Bon auf dem Bildschirm angezeigt. Auch die Servicemitarbeiterin können die Gäste über einen Button auf der Oberfläche rufen. „Mit dem innovativen Zahlungssystem wollen wir den Kunden zeigen, was möglich ist und ihnen Produkte präsentieren, die nicht überall erhältlich sind“, sagt Stephan May. „Uns begeistert die Möglichkeit das Cafe noch attraktiver zu gestalten, indem wir die modernen Geräte von Vodafone ausstellen. Von Anfang an war klar, dass die Lösung mit einem modernen POS-System umgesetzt werden sollte“, erläutert Stephan May.

Android-basierte mobile Lösung
Mit der Entwicklung und Umsetzung der digitalen Speisekarte wurde der IT-Lösungsanbieter TCPOS beauftragt. Der Kassenspezialist entwickelte die Software für die Online-Bestellungen und setzte das Design der Oberfläche im Stil des Cafe Ferdinands um. Technologische Voraussetzung für die mobile Lösung ist die moderne Kassensoftware Droid.POS von TCPOS, mit der die Kasse auf Tablet-PCs und auf Smartphones lauffähig ist. Die Kassenlösung DroidPOS ist eine vollwertige Online- und Offline-Kasse auf Basis des Android-Betriebssystems, die auf allen gängigen Tablet-Plattformen einsetzbar ist. Als Weiterentwicklung seiner mobilen Kassenapplikation kommt im Cafe Ferdinand ein TCPOS Tischmodul für die Bestellung von Cafe-Produkten direkt am Platz zum Einsatz.

Zahlung am POS
Nach dem Verzehr zahlen die Gäste bei der Kellnerin – bisher noch klassisch mit Bargeld oder mit Kreditkarte an einem mobilen Kreditkartenterminal. Die Zahlung wird an der Touch-Kasse von TCPOS abgewickelt, die durch einen Bon-Rechnungsdrucker ergänzt wird. Neben der Anzeige von Artikeln und Bon bietet die Kasse auch eine Tischplan-Anzeige und die in der Gastronomie üblichen Funktionen wie Bon-Splitting und die Möglichkeit von Rabattaktionen. „Der Ablauf einer Bestellung über die digitale Speisekarte im Cafe Ferdinand ist übersichtlich“, erklärt Dirk Schwindling, Geschäftsführer von TCPOS. „Nach der Bestellung geht der Bon an die Theke. Die Kassiererin behält an ihrem stationären POS-Terminal jederzeit die Übersicht über alle Sitzplätze.“

Das gesamte System läuft über einen VPN Zugang. Auch die Pflege der Artikel erfolgt über ein mobiles Notebook von Aramark. Damit ist sind Administrationsaufgaben jederzeit flexibel durchführbar und auch Auswertungen und Berichte sind abrufbar. Zur Sicherheit wird das gesamte System im Rechenzentrum von TCPOS gehostet.

Erste Praxiserfahrungen
Nachdem die Tablets im Cafe einige Monate im Einsatz sind, zieht der Betreiber des Cafe Ferdinand das erste Fazit: „Wir stellen fest, dass die Kunden mit dem System spielen und besonders jugendliche Gäste ohne Zögern auf dem Tablet tippen“, berichtet Stephan May. „Das System an sich funktioniert sehr gut. Viele Gäste haben jedoch Angst, dass sie sofort Kaffee bestellt haben, wenn sie eine Taste berührt haben. Das liegt daran, dass neuen Gästen die Funktionsweise noch nicht geläufig ist. Wir erwarten jedoch, dass die Nutzung der digitalen Speisekarte in Zukunft vertrauter wird und unsere Gäste die Tablets noch selbstverständlicher nutzen.“

Auf Seiten der Mitarbeiter gibt es keine Berührungsängste. Nach einer ersten Schulung sind sie bestens mit dem System vertraut. „Für unsere Mitarbeiter bedeutet die Tablet-Lösung einfachere Abläufe. Sie sparen den Weg zum Tisch, weil sie die Bestellung nicht abholen müssen. Sie erhalten den Bon aus dem Bondrucker und ein Gang entfällt damit“, so Stephan May.

Die bewährte Zusammenarbeit mit TCPOS bewerten Vodafone und Aramark auch beim Projekt Cafe Ferdinand im Vodafone Flagship Store in Hamburg durchweg positiv. Für die Zukunft sind daher weitere Innovationen geplant: Die Einführung der Zahlung per NFC. Und auch der Einsatz des Mobile Wallet für mobiles Zahlen per Smartphone von Vodafone soll folgen, sobald die Lösung sich etabliert hat.

Über TCPOS
TCPOS ist führender Anbieter von IT-Lösungen für Unternehmen aus Gastronomie, Gemeinschaftsgastronomie, Einzelhandel und Freizeit. Multifunktionelle POS-Lösungen und erstklassige Services unterstützen die Kunden bei der effizienten Geschäftsentwicklung. Mehr als 5.000 Kunden in ganz Europa setzen auf die maßgeschneiderten IT-Lösungen von TCPOS. www.tcpos.com

Kontakt
TCPOS GmbH
Dirk Schwindling
Saarwiesenstr. 5
66333 Völklingen
+49 (0)6898 56 62 – 0
+49 (0)6898 56 62 – 499
infode@tcpos.com
http://www.tcpos.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»