IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Apr
17

TeamViewer veröffentlicht neue Android-Apps für Fernwartung und Online-Meetings

Anwender können PCs, Macs und Linux-Rechner jetzt noch einfacher von unterwegs fernsteuern und in Meetings über VoIP kommunizieren
TeamViewer veröffentlicht neue Android-Apps für Fernwartung und Online-Meetings
Screenshot TeamViewer App (www.teamviewer.com)

Göppingen, 17.04.2012 – TeamViewer (http://www.teamviewer.com), führender Anbieter von Software für Fernwartung und Online-Meetings, präsentiert zwei neue Apps für Android-basierte Geräte wie Smartphones oder Tablets. Sowohl die klassische Fernwartungs-App als auch die Meeting-App zur komfortablen Teilname an Online-Meetings wurden aktualisiert und bieten Anwendern eine Reihe von neuen Funktionen und Verbesserungen.

TeamViewer für Fernwartung

Die TeamViewer Android-App für die Fernwartung bietet eine überarbeitete Benutzeroberfläche und noch schnellere Verbindungen.

Anwender können mit der Software über ihr Android-Smartphone oder -Tablet von überall aus auf entfernte Computer (PC, Mac oder Linux) zugreifen. Dies ermöglicht beispielsweise unterwegs den einfachen Zugang zum eigenen Rechner zu Hause, um auf Daten, Fotos oder Programme zuzugreifen. Gleichzeitig kann TeamViewer genutzt werden, um Dateien bequem mit Freunden und Verwandten zu teilen.

Die Neuerungen der TeamViewer Android-App für die Fernwartung im Überblick:

- Neu gestaltete Oberfläche erleichtert die Nutzung vor allem auf Tablet-PCs

- Noch leistungsfähiger: Die Geschwindigkeit der Verbindungen zu entfernten Computern konnte gegenüber der Vorgängerversion nochmals deutlich gesteigert werden

- Das neue Layout der App unterstützt sowohl den Portrait- (senkrecht) als auch den Landscape-Modus (waagrecht)

- Optimierte Multi-Tasking-Funktionen

- Verbesserte Kompatibilität mit Android 4.x

Der Aufbau einer Verbindung ist mit der TeamViewer App besonders einfach. Anwender können den gesamten Bildschirm des entfernten Computers auf ihrem Display sehen und per virtuellem Mauszeiger steuern. Dabei lassen sich auch typische Android-Gesten wie “pinching” und “zooming” einsetzen, um schnell und bequem durch Programme und Dateien zu navigieren. Der entfernte Computer lässt sich dadurch so nutzen, als säße der Anwender direkt vor. Auch ein Neustart (Remote Reboot) des Rechners ist mit der TeamViewer App vom Smartphone oder Tablet-PC aus möglich.

TeamViewer für Meetings

Ganz neu in der TeamViewer Meeting-App ist die Möglichkeit, über Voice over IP (VoIP) per Audioübertragung mit den anderen Teilnehmern zu kommunizieren. Auch Anwender, die von unterwegs mit ihrem Android-Gerät an einem Online-Meeting teilnehmen, sind so ganz nahe dabei und können direkt interagieren.

Weitere, bereits bekannte Funktionen der Meeting App:

- Mit der integrierten Pointer-Funktion können Anwender den Präsentierenden auf bestimmte Punkte aufmerksam machen

- Austausch von Chat-Nachrichten für schnelle Kommunikation zwischen Teilnehmern

- Automatische Anpassung der Qualitäts-Einstellungen für optimale Verbindungen

“Beide Android-Apps bieten interessante Neuerungen”, sagt Holger Felgner, Geschäftsführer der TeamViewer GmbH. “Die optimierte Benutzeroberfläche macht die Fernsteuerung von Computern nochmals einfacher und per VoIP ist jetzt eine direktere Interaktion zwischen Meeting-Teilnehmern möglich. Alle Neuerungen standen wie immer unter der Prämisse, die Kernfunktion noch besser zu machen, die TeamViewer-Anwender am meisten schätzen: Von überall aus schnell und unkompliziert Verbindungen aufbauen, egal ob als IT-Fachmann bei der Zusammenarbeit mit Kunden weltweit oder privat beim spontanen Zugriff auf den heimischen Computer von unterwegs.”

Um maximale Sicherheit und Datenschutz zu gewährleisten, erfolgt die Kommunikation zwischen Teilnehmern und Computern bei allen TeamViewer-Lösungen verschlüsselt (AES 256 Bit).

Preise und Verfügbarkeit:
Die TeamViewer Android-Apps für Fernwartung und Meetings sind ab sofort verfügbar und können im Google Play Store und über www.teamviewer.com/download heruntergeladen werden. Für den privaten Gebrauch sind beide Apps ohne Einschränkungen kostenlos. Bei professioneller Nutzung ist die Fernwartungs-App im TeamViewer-Lizenzmodell enthalten. Weitere Informationen zu Einzelheiten und Preisen stehen unter www.teamviewer.com/licensing bereit.

TeamViewer ist darüber hinaus auch als App für iOS (Apple iPhone, iPad, iPod touch) sowie für Windows-PCs, Linux-Systeme und Macs verfügbar.

1 2012TeamViewer GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
iMac, iPhone und iPad sind Handelsmarken der Apple Inc.
Linux® ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds in den USA und anderen Ländern.
Android ist eine Handelsmarke der Google Inc.
Windows ist eine eingetragene Marke der Microsoft Corporation in den USA und anderen Ländern.
Über TeamViewer:
Die deutsche TeamViewer GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Göppingen wurde 2005 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt sich ausschließlich mit Entwicklung und Vertrieb von Systemen für den Online-Support und die webbasierte Zusammenarbeit. Kernprodukt ist die Fernwartungssoftware TeamViewer, die zurzeit in über 30 Sprachen verfügbar ist.
www.teamviewer.com

TeamViewer GmbH
Magdalena Brzakala
Kuhnbergstr. 16
73037 Göppingen
07161-60692-410

http://www.teamviewer.com
press@teamviewer.com

Pressekontakt:
FX Kommunikation / Felix Hansel PR-Beratung
Felix Hansel
Stuhlbergerstr. 3
80999 München
hansel@fx-kommunikation.de
089-6230-3490
http://www.fx-kommunikation.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»