IT News, NewMedia und Nachrichten zu Software Entwicklung

Kostenlose Pressemitteilungen zu IT und Software

Mrz
10

Wohnen als Service

- Das smarteste Haus der Welt arbeitet mit der intelligenten Softwareplattform Shared Logic von Belimo und Ergon Informatik AG
- CeBIT 2016: Vortrag “State of the Art in Smart Buildings” auf der Expert-Stage mit Lars Hinrichs, Belimo und Ergon

Wohnen als Service
Apartimentum (Bildquelle: Apartimentum)

Ergon Informatik AG, der in der Schweiz ansässige Entwickler individueller Softwarelösungen und Softwareprodukte, unterstützt das “smarteste Haus der Welt”, das “Apartimentum” in Hamburg, mit einer Internet of Things-Plattform. “Shared Logic” wurde für Belimo entwickelt, den Weltmarktführer im Bereich Heizung, Lüftung und Klimatechnik (HLK). Die intelligente Softwareplattform ermöglicht vernetzte HLK-Anwendungen mit dezentraler Logik.

Apartimentum: Intelligentes Wohnen
Das Mehrfamilienhaus Apartimentum, gebaut von XING-Gründer Lars Hinrichs, ist das vermutlich intelligenteste Haus der Welt. In diesem Smart Home öffnet sich nicht nur die Tür, wenn der Mieter sich nähert, sondern das Heim erkennt über die Wohn-ID die Bedürfnisse seines Bewohners wieder und reagiert auf sie. Zimmertemperatur, Raumklima, Lichtverhältnisse, Weckgewohnheiten, Musikgeschmack: Das intelligente Heim merkt sich all diese Informationen und ruft sie automatisch auf, sobald der Bewohner sein Heim betritt.

Das Apartimentum realisiert das “Internet der Dinge” im intelligenten Wohnen. Die HLK-Komponenten im Haus sind über einen Cloud-Dienst zugänglich. So kann der Bewohner beispielsweise die Wassertemperatur der Dusche mit seinem Smartphone einstellen oder von unterwegs bereits die Badewanne füllen.

Shared Logic: die Internet of Things-Plattform fürs Klima
Für sein Projekt entschied sich Lars Hinrichs für Belimo als HLK-Partner, die ihre Produkte schon seit vielen Jahren auf der Basis von u.a. Ethernet vernetzt. Belimo, Weltmarktführer von Antriebslösungen zur Regelung und Steuerung von Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen, konzentriert sich nicht nur auf einzelne intelligente Geräte, sondern konsequent in den Aufbau der intelligenten Softwareplattform Shared Logic. Die Softwareentwicklung dieser Plattform erfolgte in enger Zusammenarbeit mit Ergon Informatik AG.

Über die Plattform Shared Logic läuft neben der lokalen Kommunikation zwischen den Geräten auch die Kommunikation zu Cloud-Diensten. Diese können wiederum Cloud-Dienste anderer Hersteller kontaktieren. Damit sind die Möglichkeiten von Shared Logic beliebig erweiterbar. Jede Wohnung verfügt über ein eigenes Raumbediengerät, das direkt an die Hausinstallation angeschlossen ist. So können weitere Geräte, wie z.B. Thermostate, integriert werden, ohne dass die HLK-Anwendung groß angepasst werden muss. Die Vernetzung mit Cloud-Diensten macht die Benutzung komfortabel durch Schnittstellen wie eine Smartphone-App oder Remote-Support. Der Betrieb ist auf den Alltag ausgelegt und funktioniert sogar ohne Internet, sollte dieses einmal ausfallen.

“Wir finden Disruption und Ansätze disruptiver Technologien heute in fast allen Bereichen des Lebens. Aber es gibt eine Ausnahme: der Wohnungsmarkt hat sich in den letzten 70 Jahren kaum geändert, obwohl viele der anderen Veränderungen einen Einfluss auf unser Privatleben haben. Darum habe ich beschlossen ein intelligentes Haus zu bauen, eine völlig neue Idee von Wohnen, die mich sofort zu Hause fühlen lässt und mir Zeit gibt für die wirklich wichtigen Dinge in meinem Leben”, schildert Lars Hinrichs seine ursprüngliche Vision von Apartimentum.

“Das Internet of Things wird jeden Bereich unseres Lebens Stück für Stück erobern. Das Apartimentum in Hamburg geht einen großen Schritt voraus und setzt das Konzept erstmals konsequent in einem Gebäude um. Es zeigt uns, wie die Zukunft aussehen wird”, so Patrick Burkhalter, CEO bei Ergon Informatik AG.

“Easy living erfordert easy Gebäudetechnik. Easy nicht nur für den Nutzer, d.h. den Bewohner, sondern für alle Beteiligten. Von der Planung, zum Bau, der Inbetriebnahme und der allfälligen Wartung. Internet of Things macht das mit seiner Transparenz und dezentralen Logik möglich. Komfortgewinn bei deutlich weniger Energieverbrauch steht im Zentrum. Für uns ist IoT eine große Chance die Gebäudetechnik weiter zu bringen. Das Apartimentum zeigt das exemplarisch.”, beschreibt Peter Schmidlin, CINO der Belimo Automation AG.

CeBIT 2016: Overview of the Future of Living
Auf der CeBIT 2016 werden Lars Hinrichs (Gründer, Apartimentum), Peter Schmidlin (CINO Belimo) und Patrick Burkhalter (CEO Ergon) auf der Expert-Stage in Halle 8 einen Vortrag “State of the Art in Smart Buildings” am 15.03.2016, um 13:45 Uhr halten.

Bildquelle: Apartimentum

Über Ergon

Die 1984 gegründete Ergon Informatik AG ist führend in der Herstellung von individuellen Softwarelösungen und Softwareprodukten. Die Basis für den Erfolg: 240 hoch qualifizierte IT-Spezialisten, die dank herausragendem Know-how neue Technologietrends antizipieren und mit innovativen Lösungen Wettbewerbsvorteile sicherstellen. Ergon realisiert hauptsächlich Großprojekte im B2B-Bereich.

Die Airlock Suite kombiniert die Themen Filterung und Authentisierung in einer abgestimmten Gesamtlösung, die in punkto Usability und Services Maßstäbe setzt. Das Security-Produkt Airlock ist seit dem Jahr 2002 am Markt und heute bei über 350 Kunden weltweit im Einsatz. Weitere Informationen unter www.ergon.ch sowie www.airlock.com

Firmenkontakt
Ergon Informatik AG
Gernot Bekk-Huber
Merkurstrasse 43
8032 Zürich
+49 (0)89-211 871-36
ergon@schwartzpr.de
https://www.airlock.com/de/home/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
+49 (0)89-211 871-36
ergon@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»