ancotel group erwartet beim OSS/ICDS Forum im April in Frankfurt Carrier aus aller Welt

50 Netzwerkbetreiber treffen sich beim internationalen OSS/ICDS Forum 2011

Die ancotel group ist Ausrichter des OSS/ICDS Forum 2011 vom 27. bis 29. April im InterContinental Hotel in Frankfurt. Das internationale OSS/ICDS Forum (One-Stop-Shopping/Inter-Carrier Data Services Forum) findet als Branchentreff für Netzwerkbetreiber zwei Mal jährlich an wechselnden Orten statt. Ende April in Frankfurt werden wieder rund 50 Carrier aus Europa, Asien, Afrika, Nordamerika und Australien erwartet. Die ancotel group ist seit 2010 außerordentliches Mitglied des OSS/ICDS Forums und fungiert in diesem Jahr erstmals als Gastgeber der Veranstaltung. ancotel betreibt den größten und wichtigsten Telekommunikations- und Datennetzknoten Europas und ist internationaler Dienstleister für carrier-neutrale Colocation, Telehousing und Interconnection (ancotel.com).

“Frankfurt hat sich in den letzten Jahren zu Europas Hauptstadt der Telekommunikation entwickelt”, sagt K.-J. Orth, Geschäftsführer der ancotel GmbH. “Das Thema “Digital Hub Frankfurt” beschäftigt nicht nur die ansässigen ITK-Unternehmen, sondern längst auch die breitere Öffentlichkeit. Frankfurt ist nicht mehr nur eine Stadt der Banken und Banker, die Mainmetropole hat noch sehr viel mehr zu bieten”, so Orth. “Deshalb freut es mich ganz besonders, dass es uns gelungen ist, dieses wichtige Forum der Branche jetzt nach Frankfurt zu holen.”

Das OSS/ICDS Forum besteht als unabhängige Non Profit Organisation seit 1989. Mittlerweile zählt das Forum 73 Mitglieder aus allen Kontinenten. Besonders stark vertreten sind europäische Carrier, aber die Mitglieder stammen auch aus dem asiatischen Raum, Nordamerika, Australien und Afrika. Das OSS/ICDS Forum hat sich der Standardisierung, Weiterentwicklung und Verbesserung von IPLC OSS verschrieben, entsprechend sind die Teilnehmer hauptsächlich Carrier, die über ein eigenes Netzwerk verfügen und International Private Leased Circuit (IPLC) Dienste anbieten. Verwaltet wird das Forum von den Mitgliedern selbst. Die halbjährlichen Meetings werden jeweils von einem Mitglied in dessen Heimatland veranstaltet. In Arbeitsgruppen werden IPLC OSS-assoziierte Themen diskutiert, zudem werden im Forum Vorträge gehalten und Standardisierungsprozesse aktiv gestaltet. Daneben bleibt bei den Treffen auch genug Zeit für übergreifende Veranstaltungen und bilaterale Meetings.

Vor der Einführung von IPLC OSS erforderte es einen erheblichen Aufwand, zwei Standorte per IPLC zu verbinden. Es mussten für jeden Standort eine eigene Bestellung ausgeführt, nach einer Wartezeit bis zur Freischaltung jeder Standort separat benachrichtigt und schließlich zwei Rechnungen ausgestellt und beglichen werden. Das OSS-Konzept wurde entwickelt, um die Bereitstellung von IPLC effizienter und vor allem komfortabler zu gestalten. OSS ermöglicht es den Netzbetreibern heute, ihr IPLC-Geschäft über einen einzigen Kontakt (Single Point of Contact) abzuwickeln. So wird ein hohes Maß an Zeit- und Kosteneffizienz erreicht.
Die aktuellen Themenschwerpunkte des Forums betreffen die Ausarbeitung von OSS-Konzepten und der dazugehörigen Prozesse für Datenverbindungen auf Basis von Carrier Ethernet und MPLS.
Die ancotel group mit Hauptsitz in der Kleyer 90.® in Frankfurt am Main betreibt den größten und wichtigsten Telekommunikations- und Datennetzknoten in Europa. ancotel bietet internationalen Carriern und Providern damit einen zentralen und hochleistungsfähigen Marktplatz für ihre Breitband- und Kommunikationsservices. Als unabhängiges Unternehmen ist ancotel führender Anbieter von Dienstleistungen rund um carrierneutrale Colocation, Telehousing und Interconnection. 1999 gegründet, vereinigt ancotel unter seinem Dach heute mehr als 400 Carrier. Durch die physikalischen und virtuellen ancotel meetme rooms (mmr) sind die Telefon- und Internetanbieter miteinander verbunden, über sie wickeln sie ihre Leistungen ab. Neben den klassischen, physikalischen Cross-Connections via Glasfaser-, Koaxial- und Twisted-Pair-Kupferkabel setzt ancotel verstärkt auf virtuelle mmr-Plattformen und Managed Services. Neben dem Hauptsitz in Frankfurt am Main verfügt die ancotel group über weitere Standorte in London, Hong Kong, New York City.

Zu den mehr als 400 Referenzkunden von ancotel zählen: 1&1, A1 Telekom Austria, Arcor, AT&T, BSO Network Solutions, BT, Cable & Wireless, China Telecom, Colt Technology Services GmbH, DE-CIX, Elion, France Telecom, Global Crossing, GTS Energis, iBasis, HanseNet, Interoute Germany, Kabel Deutschland, KDDI Corporation, KPN, KT Corporation Korea, LANCK Telecom, Linx Telecommunications, NTT Communications, Plusnet GmbH, RETN, Swisscom, Tata Communications, Telekom Deutschland GmbH, Telecom Italia, Telefonica O2, TeliaSonera, TEO Litauen, Türk Telekomunikasyon, Verizon und WiTCOM.

ancotel GmbH
Aliena Groß
Kleyerstr. 88-90
60326 Frankfurt am Main
+49 (0)69-750013-238

venera.souleimanova@moeller-horcher.de

Pressekontakt:
Möller Horcher Public Relations GmbH
Venera Souleimanova
Ludwigstr. 74
63067 Offenbach
venera.souleimanova@moeller-horcher.de
+49 (0)69 / 80 90 96-48
http://www.moeller-horcher.de