Geniestreich von TA Triumph-Adler

Der Volkscomputer TA 10 –
vor 40 Jahren das Messe-Highlight

Vor 40 Jahren war er auf der Hannover Messe, dem damaligen Vorläufer der heutigen CeBIT, die Branchensensation: der Volkscomputer TA 10. Dieser erste Arbeitsplatzcomputer im Schreibmaschinenformat, von TA Triumph-Adler entwickelt, löste die elektro-mechanischen Büromaschinen ab. Damit konnten von da an auch kleine und mittlere Betriebe schnell und bequem ihre Fakturier- und Buchungsaufgaben erledigen. Die Fachpresse hatte daher für die damalige Weltneuheit rasch den Beinamen Volkscomputer parat.

Der Bürocomputer TA 10 wurde zum Verkaufsschlager. Er war leicht zu bedienen und sehr zuverlässig. Das Gerät mit Transistorlogik arbeitete bereits mit den ersten integrierten Schaltkreisen von Texas Instruments und MOS-Speicher. Die gesamte Elektronik war in einem tragbaren Koffer untergebracht. Das Nürnberger Traditionsunternehmen wurde für diesen Geniestreich moderner Büroeffizienz noch im gleichen Jahr 1971 vom Deutschen Erfinderring mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Der Büroeffizienz hat sich die TA Triumph-Adler bis heute verschrieben. Das Unternehmen ist inzwischen der Spezialist im Bereich des Dokumentenmanagements und mit 35.000 Kunden zum Marktführer in Deutschland avanciert. Der Konzern, geformt durch Unternehmerpersönlichkeiten wie etwa auch Max Grundig, gehört seit Oktober 2010 zum japanischen Kyocera Mita-Konzern und ist vor allem im deutschen Mittelstand mit einzigartigen IT-Lösungs-und Dienstleistungskonzepten erfolgreich.

Über die TA Triumph-Adler GmbH:
Im Document Business ist TA Triumph-Adler der Spezialist. Das Unternehmen analysiert und berät Geschäftskunden individuell und realisiert den effizienten Document-Workflow. Sowohl in papier- als auch in elektronischer Form und mit nachhaltigem Service. Mit über 208.000 installierten Systemen bei mehr als 35.000 zufriedenen Endkunden und mit 115 Jahren Erfahrung im “Document-Business” ist der Konzern Marktführer in Deutschland. Über 400 eigene Document-Consultants sowie 500 eigene System-Supporter garantieren flächendeckenden Service. Der Konzern ist über 10 rechtlich selbständige s.g. “Solution Center” (GmbH´s) an mehr als 50 deutschen Standorten sowie international für seine Kunden vor Ort. TA Triumph-Adler bietet ganzheitliche und einzigartige modulare Lösungskonzepte (Hardware = TOM “Total Output Management”; Service = JAMES; Software = DIDO “Digital Document Organisation”, Asset- u. Systemmanagement = “KIRK” ). Das Unternehmen ist Vollsortimenter in den Bereichen Druck, Fax, Kopie, Scan, DMS und MPS und verfügt mit der TA Leasing GmbH über einen eigenen Finanzdienstleister, der den Unternehmenskunden nahezu jede Form der Finanzierung ermöglicht. Mit der spezialisierten TA Triumph-Adler Corporate Consulting GmbH betreut der Document Spezialist national und international aufgestellte Großkunden. Mit der TA Triumph-Adler Professional Services GmbH garantiert der Konzern innovative Servicelösungen und -dienstleistungen. Die TA Triumph-Adler GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2009 mit 1.285 Mitarbeitern (davon rund 150 Auszubildende) einen Umsatz von 287,5 Mio. Euro. Die Gesellschaft übernimmt mit der Triumph-Adler Stiftung “Triumph für Kinder” (Kto.: 5260500, BLZ: 76040061) sozial- und gesellschaftspolitische Verantwortung, fühlt sich dem Schutz der Umwelt verpflichtet und folgt einer effizienten und umfassenden Corporate Governance. Sitz der GmbH ist Nürnberg.

TA Triumph-Adler GmbH
Karl Rainer Thiel
Südwestpark 23
90449 Nürnberg
+49 (0) 9 11/ 68 98 – 3 51

www.triumph-adler.net

Pressekontakt:
trio-market-relations GmbH
Michael Tschugg
Carl-Reuther-Str. 1 68305
Mannheim
m.tschugg@trio-group.de
+49 (0) 6 21/ 3 38 40 – 9 85
http://trio-group.de