Multi-Perspektiven-Studie HR 2020

Studie der Zukunftsinitiative Personal (ZiP) soll Handlungsbedarf und Lösungen im HR identifizieren
Multi-Perspektiven-Studie HR 2020

Köln, März 2011

“HR-Lösungen und -Methoden, die heute schon existieren und ihren Nutzen täglich belegen, können als Erfolgsfaktoren eine (Arbeits-)Welt im Wandel maßgeblich unterstützen”. Dies ist die Kernthese der “Zukunftsinitiative Personal (ZiP)”.

Um diese These mit Inhalten zu untermauern, hat der Zusammenschluss führender Unternehmen der HR-Branche beschlossen, eine Multi-Perspektiven- bzw. 360-Grad-Delphi-Studie zu HR-Lösungen für eine Arbeitswelt im Wandel durchzuführen. Diese Studie wird in Kooperation mit dem kölner institut für managementberatung und der kibit GmbH auf den Weg gebracht. HR-Verantwortliche sowie Unternehmensleitung in mittelständischen Unternehmen sollen mithilfe der Studie für ihre eigene Zukunftsausrichtung erkennen können, an welchen Stellen konkreter Handlungsbedarf besteht. Zudem werden bereits erprobte Lösungen im Bereich HR aufgezeigt, die in führenden Unternehmen unterstützen, den Wandel erfolgreich zu meistern.

Zielsetzung der Delphi-Studie ist es, durch qualitativ hochwertige Impulse die Personalarbeit inhaltlich zu verbessern. Insgesamt sollen ca. 30 Unternehmen befragt werden. Bei den HR-Leitern wird jeweils das Selbstbild und bei der Geschäftsführung sowie den internen Business Partnern (z.B. Abteilungsleiter der Fachabteilungen) das Fremdbild ermittelt. Durch diesen Multi-Perspektiven-Vergleich sollen beispielhaft wichtige Wandlungstreiber, Handlungsfelder und Best-Practice-Lösungen für die Zukunftsentwicklung identifiziert werden.

Bis Ende März läuft noch die Suche nach Teilnehmern für die Studie. Interessierte Unternehmen wenden sich gerne an die ZiP (s. Kontakt). In einem ersten Schritt werden dann Wandlungstreiber und Handlungsfelder für eine Arbeitswelt im Wandel erfragt. Danach werden in den sich ergebenden Schwerpunkten zusätzlich Best-Practice-Lösungen für den Wandel identifiziert. Allen Teilnehmern der Studie werden am Ende kostenlos die Ergebnisse zur Verfügung gestellt. Geplant ist auch, die Kernaussagen auf der Zukunft Personal 2011 in Köln vorzustellen.

Kurz-Profile der Gründungsmitglieder (VEDA GmbH, SP_Data GmbH & Co. KG, SAP AG, perbit Software GmbH, NetSkill AG, HR Access Solutions GmbH, Hansalog GmbH & Co. KG, GFOS mbH, Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH, ATOSS Software AG):

Die VEDA GmbH ist mit 30-jähriger Erfahrung einer der führenden Anbieter von Unternehmenssoftware für die Bereiche Human Resources und Finance & Accounting mit den vier Leistungssäulen Professional Services, Software, IT-Infrastructure und Outsourcing.

SP_Data entwickelt seit 1988 als unabhängiges deutsches Unternehmen hochwertige Software für das Personalwesen. Mehr als 1200 Kunden setzen deutschlandweit komfortable Softwarelösungen für Personalmanagement, Personalabrechnung und -zeitwirtschaft,
Mitarbeiterportal und die Personaleinsatzplanung ein.

SAP AG: Als führender Anbieter von Unternehmenssoftware und drittgrößter unabhängiger Softwarelieferant der Welt entwickelt die SAP AG maßgeschneiderte Unternehmenslösungen für mehr als 95.000 Kunden rund um den Globus.

Die perbit Software GmbH ist Spezialist für Human-Resources-Management-Systeme. Hohe Flexibilität, innovative Technologie und leichte Bedienbarkeit zeichnen die HR-Lösungen aus, die alle Anforderungen des administrativen, qualitativen und strategischen Personalmanagements unterstützen.

NetSkill AG: Competence Site ist Deutschlands kompetenz-führende Plattform für Manager, Experten und Nachwuchskräfte. In über 100 Centern aus den Bereichen Management, IT, Produktion/Logistik, Finanzen, Branchen und Recht werden Nutzer durch hochkarätige Inhalte, Experten und Organisationen unterstützt.

HR Access gehört in Europa zu den fünf größten HR-Komplettsoftware-Anbietern. HR Access entwickelt, implementiert und betreibt HR-Software für Personalmanagement, Zeitwirtschaft und die Lohn- /Gehaltsabrechnung mit der mehr als 10 Millionen Mitarbeiter und Pensionäre in 54 Ländern verwaltet werden.

HANSALOG, ein von Inhabern geführtes Unternehmen bietet seit über 35 Jahren seinen mehr als 1.200 mittelständischen Kunden personalwirtschaftliche, integrierte Software von der Entgelt- und Reisekostenabrechnung über das Personalmanagement bis zur Zeitwirtschaft als Lizenz oder im Outsourcing.

Die GFOS mbH – seit 1988 Ihr kompetenter Partner für zukunftsweisende Personalarbeit. Die Softwarefamilie X/TIME® ermöglicht Ihnen den bedarfsorientierten Ausbau bis hin zum umfassenden Workforce Management u.a. mit Personaleinsatzplanung, Personalbedarfsplanung, Zeiterfassung.

Die Dr. Scherf Schütt & Zander GmbH bietet spezialisierte Beratungsleistungen in den Themen Personaleinsatzplanung, Arbeitszeit- und Schichtplangestaltung, Zeitwertkonten und Demografieanalyse. Als produktunabhängiger Kompetenzträger leistet SSZ Unterstützung bei der Softwareauswahl im HR-Bereich.

ATOSS Software AG ist mit Consulting, Software und Services Spezialist für modernes Workforce Management. Bei rund 4.000 Kunden werden aktuell etwa 2,5 Millionen Mitarbeiter mit ATOSS Software geplant und gesteuert. Die Lösungen sind in über 20 Ländern und acht Sprachen im Einsatz.

Zukunftsinitiative Personal (ZiP)
Dr. Winfried Felser
Salierring 43
50677
Köln
kontakt@zukunftsinitiative-personal.de
+49 (0) 221 – 719 48 95
http://www.zukunftsinitiative-personal.de