Noch Restplätze für GAMEplaces StartUp Day

Beim GAMEplaces StartUp Day am 19. Juli suchen acht Spieleunternehmen, darunter auch das erst in diesem Jahr gegründete Frankfurter Indie-Studio Blazed Badger, neue Mitarbeiter für rund 150 ausgeschriebene Stellen. Gründer können sich über Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten am Gamesstandort Frankfurt informieren.

Noch Restplätze für GAMEplaces StartUp Day

Frankfurt am Main, 15. Juli 2014 – Am kommenden Samstag steht die IHK Frankfurt am Main im Zeichen der Computerspiele: neben branchenspezifischen Informationen zu Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten für Gründer bietet der GAMEplaces StartUp Day mit dem Modul ‘Making Games Talents’ auch direkten Zugang zu rund 150 ausgeschriebenen Jobs bei insgesamt acht, zum Teil führenden Spieleunternehmen. Ob C++-Programmierer, Engine Developer, Business Development Manager, Game oder Sound Designer, Freelance PR-Manager oder angehende Fachinformatiker und Marketingkaufleute – gesucht werden Professionals und ambitionierte Jobeinsteiger aus nahezu allen Bereichen. Der GAMEplaces StartUp Day ist bis auf wenige Plätze ausgebucht; unter gameplaces.de können sich Interessierte aber noch anmelden. Die Teilnahmegebühr beträgt 29,- Euro.

Seit 7 Jahren stellt Deutschlands erfolgreichstes Recruiting-Event für die Gamesbranche, das am 19. Juli zum zweiten Mal nach Frankfurt kommt, die bei vergleichbaren Veranstaltungen geltenden Regeln auf den Kopf: bei ‘Making Games Talents’ bewerben sich nicht die Talente bei den Firmen, sondern die Firmen bei ihren zukünftigen Mitarbeitern. Beim ‘Talents Sprint’ stellen die teilnehmenden Unternehmen sich und ihre aktuellen Bedarfe zunächst in 90-Sekunden-Kürzestpräsentationen vor; im Weiteren haben sie dann jeweils 20 Minuten Zeit, die Teilnehmer für eine Mitarbeit zu begeistern. “So können wir den Teilnehmer-Strom im Unternehmens-Ausstellungsbereich optimal koordinieren”, sagt ‘Making Games Talents’-Macher Heiko Klinge. Dort sollen parallel zur Konferenzveranstaltung nämlich bereits konkrete Gespräche geführt werden.

Das Qualifikationsniveau der Frankfurter Teilnehmer sei überdurchschnittlich, sagt Klinge. Bislang haben sich vor Allem Teilnehmer angemeldet, die als Game Designer, Grafiker oder Programmierer arbeiten möchten, dabei gibt es durchaus auch in anderen Bereichen vakante Stellen. Kurzportraits aller teilnehmenden Firmen sowie deren Gesuche finden sich auf der Veranstaltungswebsite. Auch wer dort keine, der eigenen Qualifikation exakt entsprechende Stelle findet und gern in der Gamesbranche arbeiten möchte, sollte den StartUp Day nutzen: “Wirklich talentierte Bewerber werden so gut wie immer engagiert”, so Klinge weiter.

Im StartUp-Ausstellungsbereich informieren die Wirtschaftsförderung Frankfurt, der Frankfurter Gründerfonds und jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit außerdem über die Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten einer Selbstständigkeit oder Gründung am Gamesstandort Frankfurt. Dass dies durchaus erfolgversprechend sein kann, zeigt das Beispiel Blazed Badger: das erst in diesem Jahr gegründete Studio sucht eine(n) 3D-Art Generalist sowie Freelancer in den Bereichen Art, Sound, Music, PR und Marketing. Einblick in seine Erfahrungen als Gründer gibt außerdem CodeSustainable-Geschäftsführer Sebastian Stier.

GAMEplaces StartUp Day
Termin: Samstag, 19.07.2014
Zeit: von 09.30 bis 19.00 Uhr
Ort: IHK Frankfurt, Börsenplatz 4, 60313 Frankfurt a. M.
Teilnahmegebühr: EUR 29,-
Mehr Infos & Anmeldung: www.gameplaces.de

Bildrechte: GAMEplaces Bildquelle:GAMEplaces

Über GAMEplaces: GAMEplaces ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH und des gamearea-FRM e.V. für die Gamesbranche in FrankfurtRheinMain; Partner von GAMEplaces die IHK Frankfurt am Main. Seit 2006 wurden unter anderem mehrere internationale Fachkonferenzen (GAMEplaces International) in Frankfurt realisiert. Unter dem Label BUSINESS & LEGAL thematisiert GAMEplaces außerdem branchenspezifische Rechtsfragen. Umfassende Informationen zur Gamesbranche in FrankfurtRheinMain sowie tagesaktuelle News, Branchentermine, Veranstaltungshinweise und Angaben zu regionalen Ausbildungs- und Fördermöglichkeiten finden sich unter www.gameplaces.de.

GAMEplaces c/o Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH
Paulina Welzenbach
Hanauer Landstr. 126 – 128
60314 Frankfurt am Main
069 212-36214
paulina.welzenbach@frankfurt-business.net
http://www.gameplaces.de/

büro für gelungene kommunikation – rebecca gerth
Rebecca Gerth
Kastanienallee 73
10435 Berlin
030.28599339
rebecca.gerth@gameplaces.de
http://www.gameplaces.de