Qlik erweitert Partnerschaft mit Snowflake, um SAP-Daten für die Cloud zu erschließen

Neue Lösung vereinfacht und beschleunigt Erstellung von echtzeitnahen Datenpipelines und Bereitstellung von analysebereiten SAP-Daten in Snowflake

Düsseldorf, 08.04.2021 – Der Data Analytics-Spezialist Qlik hat gemeinsam mit Snowflake eine neue Lösung entwickelt und vertieft damit die bestehende Partnerschaft mit dem Data Cloud Unternehmen. Durch eine schnellere Erstellung von Datenpipelines und kontinulierliches Datastreaming mit Qlik Data Integration, ermöglicht die Lösung einen beschleunigten Dateneingang sowie das Onboarding von analysefähigen SAP-Daten in Snowflake.

Verbesserte Analysen dank vertrauensvoller Partnerschaft

Als Snowflake Elite Partner und SnowflakePartner of the Year 2020 in der Kategorie Data Engineering bietet Qlik Kunden und Systemintegratoren eine verlässliche integrierte Lösung , um die Verwendbarkeit und den Wert von SAP-Daten in modernen Analytics-Projekten in der Cloud zu steigern.

“Wir sehen immer häufiger, dass Kunden SAP-Daten für ihre Analysen in der Snowflake Data Cloud nutzen”, so Chris Atkinson, CTO von Snowflake Global Partner. “Die integrierte Lösung mit Qlik erleichtert es unseren gemeinsamen Kunden und Systemintegratoren, eine vertrauenswürdige Lösung für die Bereitstellung von SAP-Daten in Snowflake für ihre Analysen und Maßnahmen zu implementieren.”

Die Lösung profitiert von Qliks Expertise in der SAP-Datenintegration und -Analyse und unterstützt alle SAP-Kernfunktionen und branchenspezifische SAP-Module. Durch die kontinuierliche und echtzeitnahe Aufnahme von SAP-Daten in die Snowflake-Plattform, einschließlich der Dekodierung von SAP-eigenen Datenstrukturen, können Kunden SAP-Daten nun wie jede andere Datenquelle behandeln – dank der agnostischen und automatisierten Datenpipeline-Erstellungsfunktionen von Qlik Data Integration. Dies ermöglicht Analysen für bisher nicht verfügbare oder schwer zugängliche Daten aus älteren On-Premise SAP-Umgebungen oder solchen, die bereits auf eine Cloud-Plattform migriert wurden. Die gemeinsame Lösung ermöglicht außerdem die Nutzung von Qlik Data Analytics mit Snowflake zur Gewinnung von Erkenntnissen, einschließlich vorgefertigter Dashboards für eine Vielzahl von SAP-Geschäftsfunktionen oder die Nutzung anderer BI- und Analysewerkzeuge von Drittanbietern, je nach Kundenwunsch.

“Die Implementierung einer Data-as-a-Service-Plattform ermöglicht es ABB, die Entscheidungsfindung im Unternehmen durch den zeitnahen Zugriff auf globale Echtzeitdaten zu uberisieren”, sagt Babu Kuttala, Chief Data & Analytics Officer bei ABB. “Die Verbindung der Datenintegrationsplattform von Qlik, die die moderne Daten-Cloud von Snowflake mit SAP-Daten und Daten aus anderen Quellen speist, setzt den verborgenen Wert unserer Daten in großem Umfang frei und hilft uns, schneller tiefere Erkenntnisse zu gewinnen.”

“Data-Driven Manufacturing Transformations” – der erste Snowcase

Die Lösung unterstützt zudem die Bereitstellung des ersten Snowcase auf dem Markt. Hierbei handelt es sich um ein neues Snowflake-Programm, das vorgefertigte Anwendungsfälle / Best Practices und Referenzarchitekturen / Blueprints mit bewährten Partnern anbietet. Dies hilft Systemintegratoren, Cloud-Analytic-Implementierungen für bestimmte Kundencases zu beschleunigen. Unter dem Titel ” Data-Driven Manufacturing Transformations” kombiniert der Snowcase Qlik Data Integration, Snowflake und mehrere Lösungen von LTI (Canvas PolarSled und Mosaic Platform). Dadurch erhalten Kunden aus der Fertigungsindustrie, die eine datengesteuerte Transformation aus der Data Cloud von Snowflake anstreben, eine End-to-End-Branchenlösung.

“Um wettbewerbsfähig und erfolgreich zu sein, brauchen unsere Kunden eine starke Datengrundlage, die Cloud-Technologien der nächsten Generation nutzt,” sagt Sachin Vyas, VP, Data, Analytics and AI bei LTI. “Unsere in Snowcase integrierte Lösung mit Qlik ist ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal für die Bereitstellung von Analysedaten aus komplexen SAP-Systemen und etabliert Kernfunktionen, um die Leistungsfähigkeit von Unternehmensdaten über verschiedene Wertschöpfungsketten hinweg zu nutzen – die Voraussetzung für den Wandel hin zu einem datengetriebenen Unternehmen.”

Beschleunigte Time-to-Value und mehr Erkenntnisse und Maßnahmen

“Wir verzeichnen einen signifikanten Anstieg der Kundennachfrage, mehr Wert aus ihren SAP-Daten zu ziehen und dabei die Agilität, Flexibilität und Kostenvorteile von Cloud Analytics zu nutzen,” sagt Itamar Ankorion, SVP Technology Alliances bei Qlik. “Kunden und Systemintegratoren, die Snowflake verwenden, können die neue gemeinsame Lösung mit Qlik schnell und sicher einsetzen, um ihre Time-to-Value auf einfache Art und Weise zu beschleunigen und so mehr Erkenntnisse und Maßnahmen zu gewinnen.”

Wenn Sie mehr über die gemeinsame Lösung von Qlik und Snowflake für SAP-Daten erfahren möchten, können Sie an der On-Demand-Version des virtuellen Hands-On-Lab teilnehmen – den Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Weitere Informationen über die Zusammenarbeit von Qlik und Snowflake finden Sie unter https://www.qlik.com/de/products/technology/snowflake.

Diese Pressemeldung als PDF.

Qlik® hat eine Vision: Eine datenkompetente Welt, in der jeder mit Daten und Analysen Entscheidungsprozesse optimieren und komplexe Probleme lösen kann. Als privates SaaS-Unternehmen bietet Qlik eine End-to-End-Lösung für Datenintegration und -analyse in Echtzeit. Die Cloud-Plattform schließt die Lücken zwischen Daten, Erkenntnissen und Maßnahmen. Durch die Umwandlung von Daten in Active Intelligence sind Unternehmen in der Lage, fundierte Entscheidungen zu treffen, Umsatz und Rentabilität zu steigern und Kundenbeziehungen zu verbessern. Qlik ist in über 100 Ländern für mehr als 50.000 Kunden weltweit tätig.

Neueste Informationen rund um Qlik für die DACH-Region finden Sie auch auf Twitter sowie auf YouTube oder Sie abonnieren die Neuigkeiten auf XING.

Firmenkontakt
QlikTech GmbH
Alexander Klaus
Niederkasseler Lohweg 175
40547 Düsseldorf
0211 58668 -0
MediaContact@qlik.com
http://www.qlik.com/de

Pressekontakt
Maisberger
Evi Moder
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 41 95 99 -38
qlik@maisberger.com
https://www.maisberger.de