Unisys Stealth® 6.0: Neue Funktionen für Automatisierung und Visualisierung optimieren Bereitstellung und Verwaltung

Neues Release von Unisys Stealth ermöglicht rasche Umsetzung von Zero-Trust-Strategien und bessere Entscheidungen durch Analysen und Sicherheitsmetriken in Echtzeit

Der weltweit tätige IT-Dienstleister Unisys (NYSE: UIS) hat heute die Verfügbarkeit von Unisys Stealth® 6.0 angekündigt. Die Cybersecurity-Lösung umfasst nun verbesserte Visualisierungs- und Dashboard-Werkzeuge für ein einfacheres Reporting und eine leichtere Bereitstellung. Unternehmen können damit ihre Sicherheitsvorkehrungen verbessern und ihre IT-Infrastruktur durch angemessene Richtlinien weniger komplex gestalten. Stealth™ stützt sich auf eine KI-basierte Automatisierung, um Installation, Konfiguration und Bereitstellung im Unternehmen massiv zu beschleunigen.

Stealth 6.0 setzt zur Eindämmung von Bedrohungen auf Mikrosegmentierung, Verschlüsselung und dynamische Isolation. So lassen sich sowohl Public- als auch Private-, Hybrid-, Multi-Cloud- und sogar On-Premise-Umgebungen effektiv schützen. Die Lösung wurde unter anderem für den Einsatz in großen Unternehmen und öffentlichen Institutionen konzipiert und lässt sich in Verbindung mit den wichtigsten Cloud-Computing-Plattformen wie Microsoft Azure, Amazon Web Services Cloud sowie Google Cloud verwenden. Stealth unterstützt darüber hinaus unterschiedlichste Betriebssysteme wie macOS, iOS, iPadOS und Android durch virtuelle Agenten. Damit läuft Stealth auf den meisten IT-Infrastrukturen weltweit.

In zahlreichen Unternehmen kümmern sich Security-Teams um die Überwachung und Verwaltung einer Vielzahl kritischer Daten. Sind Sicherheitsarchitekturen nicht vollständig integriert, entsteht ein erheblicher Aufwand für die manuelle Analyse von Security-Protokollen und -daten. Zu diesem Ergebnis kommt auch eine kürzlich durchgeführte Studie von weltweit führenden Sicherheitsanbietern: Demnach betrachtet mehr als die Hälfte (53%) der befragten Unternehmen das Aufsetzen und die Verwaltung von Richtlinien sowie die Komplexität für die Bereitstellung als größte Herausforderungen. Für 51 Prozent stellt die Integration in die übrigen Lösungen das Hauptproblem dar.

Um diese Herausforderungen zu meistern, hat Unisys Stealth 6.0 im Vergleich zu den vorherigen Versionen mit erweiterten Zero-Trust-Funktionen ausgestattet:

– Starke automatisierte Unternehmenssicherheit: Weniger Komplexität dank KI- und Machine-Learning-Funktionen. Tausende unterschiedlicher Netzwerk-Kommunikations-Flows können in ein schlankes Set an Sicherheitsrichtlinien übernommen werden. Ein intuitiver Bereitstellungs-Wizard ermöglicht die schnelle Implementierung. Darüber hinaus automatisiert ein stabiles API-Framework die komplette Installation, Konfiguration und Bereitstellung von Stealth – für tausende Endpunkte innerhalb weniger Minuten und sogar remote.

– Eine hochmoderne grafische Benutzeroberfläche: Die Visualisierung der Netzwerkumgebung innerhalb von Stealth erleichtert es, potenziell schädlichen Traffic, der umgehend abgeschottet werden muss, schnell zu erkennen. Sie bietet darüber hinaus auf einen Blick eine Übersicht darüber, welche Anwendungen und Traffic Flows durch Stealth abgesichert sind.

– Ein umfassendes Echtzeit-Security-Dashboard: Unternehmen können den Status ihrer Netzwerke dank einer übersichtlichen und einfachen Darstellung überblicken. So lassen sich Geschäftsergebnisse besser einordnen. Damit ist es möglich, bessere Entscheidungen zu treffen, Compliance-Anforderungen zu erfüllen und die Sicherheit der kompletten IT-Infrastruktur zu erhöhen.

Vishal Gupta, CTO und Senior Vice President Products and Platforms bei Unisys, erklärt: “Unisys Stealth ermöglicht es unseren Kunden, ihre gesamte globale Infrastruktur über einen einzigen Touchpoint zu überwachen, zu segmentieren und abzusichern. Der Bedarf an einer konsolidierten und einfachen Sicherheitsstrategie ist seit dem Ausbruch der Pandemie so hoch wie nie. Immer mehr Unternehmen müssen eine remote tätige Belegschaft verwalten und sich gleichzeitig auf die Cloud verlassen. Stealth verbindet ein identitätsbasiertes Access Management mit einer einfachen Benutzeroberfläche und kontaktloser Bereitstellung. So können Unternehmen Datenschutz- und Compliance-Standards erfüllen und gleichzeitig Kosten und Komplexität senken.”

Stealth 6.0 ist weltweit erhältlich. Mehr Informationen zu Unisys Stealth finden Sie unter www.unisys.com/stealth.

###

Unisys und andere hierin erwähnte Unisys-Produkte und -Dienstleistungen sowie deren jeweilige Logos sind Marken oder eingetragene Marken der Unisys Corporation. Jede andere Marke oder jedes andere Produkt, auf das hierin Bezug genommen wird, ist eine Marke oder eingetragene Marke ihres jeweiligen Inhabers.

Unisys ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Informationstechnologie und stellt hochleistungsfähige, sicherheitszentrierte Lösungen für Unternehmen und staatliche Organisationen weltweit zur Verfügung. Das Angebot von Unisys umfasst Sicherheitssoftware und -Services, Services rund um die digitale Transformation und den digitalen Arbeitsplatz, Branchenanwendungen und Services sowie innovative operative Software-Umgebungen für hochintensives Enterprise Computing. Weitere Informationen darüber, wie Unisys seine Kunden im öffentlichen Sektor und in anderen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Pharmazie, Handel oder Produktion unterstützt, finden Sie unter www.unisys.de oder www.unisys.com

Unisys und andere hierin erwähnte Unisys-Produkte und -Dienstleistungen sowie deren jeweilige Logos sind Marken oder eingetragene Marken der Unisys Corporation. Jede andere Marke oder jedes andere Produkt, auf das hierin Bezug genommen wird, ist eine Marke oder eingetragene Marke ihres jeweiligen Inhabers.

Kontakt
Unisys
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41 95 99 27
unisys@maisberger.com
http://www.unisys.com